Bürgermobilität

Hofheimer Land e. V.

Marktplatz 1
97461 Hofheim i. UFr.

Umsetzungsbegleitung

Philipp Lurz
Telefon: 09523 50337-16
E-Mail: philipp.lurz@hofheimer-land.de 

Projektstelle "Wir & Hier"

Kerstin Brückner
Telefon: 09523 50337 25
E-Mail: kerstin.brueckner@hofheimer-land.de 

Bürgerbus

Der Bürgerbus Hofheimer Land befindet sich in Besitz der Stadt Hofheim i.UFr. und der Gemeinde Aidhausen und steht gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Zusammenschlüssen in allen Kommunen im Hofheimer Land für nicht regelmäßige Fahrten zur Verfügung.

Für eine Buchungsanfrage schicken Sie bitte ein E-Mail an info@hofheimer-land.de oder melden sich telefonisch unter 09523 50337 16.

Mitfahrbänke

An über 20 Standorten im Hofheimer Land wurden grün-blaue Mitfahrbänke errichtet.

Die Idee dahiner: Durch Platz nehmen auf der Bank wird unkompliziert der Mitnahmewunsch geäußert. So soll die Erreichbarkeit z.B. von Dorfläden und Supermärkten erleichtert werden. 

So funktioniert es:

  • Auf der grün-blauen Bank Platz nehmen und warten, bis ein Fahrzeug anhält.
  • Fahrtziel absprechen und einsteigen.
  • Die Mitfahrt erfolgt in der Regel kostenlos.

Hinweis: Die Nutzung der Mitfahrbänke wird ab 16 Jahren empfohlen. Mitfahrt und Mitnahme erfolgen auf eigenes Risiko.

Unterwegs über die Grenzen der Allianz hinaus

Das Netz an Mitfahrbänken in der Region wächst. Auch unsere benachbarten Allianzen Schweinfurter Oberland und Main & Haßberge haben Mitfahrbänke installiert. So sind auch Mitnahmen über die Grenzen der Gemeinde-Allianz hinaus möglich.

Hier geht es zu den Mitfahrerbänken im Schweinfurter Oberland.

Hier geht es zu den Mitfahrerbänken in der Allianz Main & Haßberge.

Standorte Mitfahrbänke Hofheimer Land

Vollbildanzeige

Mitfahrzentrale Hofheimer Land

Über die Mitfahrzentrale Hofheimer Land können unkompliziert und kostenlos (Mit-)Fahrten vereinbart werden.

MiFaz Hofheimer Land

 

Die Gemeindeallianz Hofheimer Land wird unterstützt durch das Amt für Ländliche Entwicklung und die Regierung von Unterfranken sowie gefördert mit Mitteln des Freistaates und der Städtebauförderung von Bund und Ländern.

Weitere Partner