Europäischer Dorferneuerungspreis

Hofheimer Land e. V.

Marktplatz 1
97461 Hofheim i. UFr.

Umsetzungsbegleitung

Philipp Lurz
Telefon: 09523 50337-16
E-Mail: philipp.lurz@hofheimer-land.de 

Projektstelle "Wir & Hier"

Kerstin Brückner
Telefon: 09523 50337 25
E-Mail: kerstin.brueckner@hofheimer-land.de 

Die Kommunen im Hofheimer Land bewältigen seit vielen Jahren die vielfältigen Herausforderungen die der demographische Wandel und die Abwanderung in städtische Verdichtungsräume mit sich bringen. Zahlreiche Erfolge konnten zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort erreicht werden.

Unter anderem deshalb wurde die Gemeinde-Allianz von Staatsministerin Kaniber ausgewählt, als bayerischer Vertreter am Europäischen Dorferneuerungspreis 2020 teilzunehmen. Grundlage für die Bewerbung werden neben den erfolgreich umgesetzten Projekten auch die zukünftig geplanten Maßnahmen und Visionen im Hofheimer Land sein.

Der alle zwei Jahre von der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung ausgerichtete Wettbewerb läuft diesmal unter dem Motto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“.

Details zum Wettbewerb sind auf der Website der ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung ersichtlich.

Auftaktgespräch im Februar 2020

Am 7. Februar 2020 haben wir im Rahmen eines Pressgesprächs mit Allianzbürgermeistern und Landrat sowie Vertertern des Amtes für Ländliche Entwicklung und der Regierung von Unterfranken, Sachgebiet Städtebau, unsere Bewerbungsunterlagen für den Europäischen Dorferneuerungspreis vorgestellt.

Hier geht es zur zugehörigen Presseinformation.

Für die Bewerbung um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2020 haben wir eigens eine Broschüre angefertigt. Darin sind zum einen die Grundlagen unserer Zusammenarbeit zu finden, zum anderen dort wichtige Projekte der vergangenen Jahre aufgezeigt, die die ländliche Entwicklung  im Hofheimer Land vorangetrieben haben.

Die Broschüre möchten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern nicht vorenthalten. Deshalb steht Sie hier zum Download bereit:

Jurybereisung im September 2021

Am 15. September hat uns eine dreiköpfige, internationale, interdisziplinäre Jury besucht, um das Gespräch mit Projektbeteiligten vor Ort zu suchen und sich persönlich von der Strategie der Allianzgemeinden zu überzeugen.

Nach dem Start in Hofheim ging es mit Zwischenstopps am Klosterkeller in Eichelsdorf , in Friesenhausen und an der alten Schmiede Happersthausen zum Dorfladen nach Aidhausen. Anschließend wurde in Kleinsteinach das Thema Landjudentum vorgestellt und ein Stopp am G3-Bürgerhaus in Mechenried eingelegt.

Letzte Station war Rügheim mit einem Dorfrundgang und einer Abschlussveranstaltung am Brau- und Backhaus. Dort ist auch das Abschlussfoto entstanden.

Dank einer Vielzahl an beteiligten Bürgerinnen und Bürgern konnten sich die Orte mit ihren herausragenden Projekten von ihrer besten Seite zeigen.

Der Europäische Dorferneuerungspreis 2020 geht ins Hofheimer Land!

Anfang Oktober 2021 kam die erfreuliche wie überraschende Nachricht:

Die Gemeinde-Allianz Hofheimer Land gewinnt den Europäischen Dorferneuerungspreis 2020.

Insgesamt 26 Gemeinden und Gemeindeverbünde aus 12 Nationen haben sich der Jury gestellt. Das Hofheimer Land konnte mit seiner Gesamtstrategie überzeugen, in deren Mittelpunkt das gemeinsame Leerstands- und Flächenmanagement sowie das Förderprogramm zur Revitalisierung der Ortskerne stehen.

Nun freuen wir uns vor allem auf die Preisverleihung, die voraussichtlich im Frühjahr 2022 in Hinterstoder, Oberösterreich, stattfindet.

Die Beurteilungen aller Teilnehmer des Europäischen Dorferneuerungspreises können bei der ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung nachgelesen werden:

https://www.landentwicklung.org/aktivitaeten/events/beurteilungen-europaeischer-dorferneuerungspreis-2020/

Wir gratulieren allen Gold-, Silber- und Bronzegewinnern von ganzem Herzen und freuen uns auf den künftigen internationalen Austausch!

Die Gemeindeallianz Hofheimer Land wird unterstützt durch das Amt für Ländliche Entwicklung und die Regierung von Unterfranken sowie gefördert mit Mitteln des Freistaates und der Städtebauförderung von Bund und Ländern.

Weitere Partner